Patrick Mustu Sprachtraining

Infos internationale Zertifikate

Es gibt vier wichtige Organisationen, die Englischtests entwickeln:

a)        UCLES (University of Cambridge Local Examinations Syndicate)

b)        Trinity College, London

c)        TELC, Frankfurt am Main

d)        ETS (Educational Testing Service), Princeton


a) UCLES (University of Cambridge Local Examinations Syndicate) führt den Oxford/ ARELS Test, CCSE, KET, PET, FCE und CAE durch. Alle UCLES Tests genießen eine weltweite Anerkennung. Die schriftlichen Fähigkeiten werden bei allen UCLES Tests per Papiertest durchgeführt. Die mündlichen Fähigkeiten in Sprachlaboren oder Interviews.

a1) Oxford/ARELS testet in drei Schwierigkeitsgraden: „Preliminary Examination”, „Higher Examination” und „Diploma”, wobei als Richtwert gilt, daß man 300 bis 400 Stunden Englischunterricht gehabt hat, um in etwa auf „Preliminary Examination” Niveau zu sein. Getestet wird in Testzentren hauptsächlich in England im März, Mai, November und auf Anfrage. Der Oxford Test prüft Textverständnis und schriftlichen Sprachgebrauch und dauert vier Stunden. Getestet wird per Papiertest. Erst acht Wochen später werden die Ergebnisse bekanntgegeben. Man besteht mit „pass”, die höheren Abstufungen sind „pass with credit” und „pass with distinction”. Der ARELS prüft den mündlichen Sprachgebrauch und das Hörverständnis in Form von Interviews und in Sprachlaboren. Hier werden die Ergebnisse sieben Wochen später bekanntgegeben. Man besteht mit „pass”, „good pass” oder „very good pass”.

a2) CCSE (Certificates in Communicative Skills in English) prüft auf vier verschiedenen Levels. Level 1 ist äquivalent zum PET, Level 2 zu FCE und Level 3 zu CAE. Getestet wird von Mai bis Dezember in den UCLES Testzentren auf Textverständnis, schriftlichen und mündlichen Sprachgebrauch und Hörverständnis. Nach einigen Wochen sind die Ergebnisse verfügbar. Beurteilt wird mit „pass” oder „fail” in jeder Testeinheit.

a3) KET (Key English Test) prüft nur Anfängerstufen. In UCLES Testzentren wird von März bis Dezember Lesen, Schreiben, Hören und Sprechen geprüft. Auch hier sind die Ergebnisse nicht sofort verfügbar. Bewertet wird mit „pass with merit”, „pass”, „narrow fail” und „fail”.

a4) PET (Preliminary English Test) prüft nur fortgeschrittene Anfänger. Von März bis Dezember wird in den UCLES Zentren das Text- und Hörverständnis und mündlicher und schriftlicher Sprachgebrauch getestet. Die Bewertung entspricht der des KET.

a5) FCE (First Certificate in English) testet auf  “Upper Intermediate” Niveau. Nur im Juni und Dezember wird diese Prüfung in den UCLES Testzentren abgenommen. Es werden Hör- und Textverständnis und schriftlicher und mündlicher Sprachgebrauch getestet. Bestanden hat man mit den Noten „A”, „B” und „C”, durchgefallen ist man mit „D”, „E” und „F”. Die Ergebnisse erfährt man erst nach einigen Wochen.

a6) CAE (Certificate in Advanced English) ist auf „Advanced” Niveau. Zusätzlich zu den „Four Skills” wird noch „English in Use” geprüft. Dieser Test wird nur zwei Mal im Jahr abgenommen. Die Bewertung entspricht der des FCE.

a7) IELTS (International English Language Testing System) wurde von UCLES entwickelt und wird vom British Council in Köln, Berlin, Hamburg, Leipzig und München durchgeführt. Der Test prüft Hörverständnis (30 Minuten), Textverständnis (60 Minuten), Schreiben (Aufsatz und Sprachgebrauch: 60 Minuten) und Sprechen (Interview: 20 Minuten).

Über 600.000 Menschen unterziehen sich jedes Jahr einem der zahlreichen Tests von UCLES. Der IELTS wird von allen Universitäten in Großbritannien, Australien und Neuseeland anerkannt. Oft wird er dort sogar dem TOEFL vorgezogen. In USA und Kanada wird der IELTS immer bekannter. Die Teilnahme am IELTS kostet ca. € 120,- und wird z.B. in Köln 39 mal im Jahr durchgeführt.

Die Ergebnisse rangieren auf einer Skala von 1 („non-user“) bis 9 („expert user“) und sind bereits zehn Tage nach Abnahme der Prüfung verfügbar. Vorbereitungsmaterial kann man vom British Council oder über die Website von IELTS (www.ielts.org) bekommen.

b) Trinity College, London, führt den SESOL und Written Examination durch. Die Tests von Trinity College werden nicht nur von Universitäten und Colleges anerkannt, sondern gelten auch als Sprachqualifikation für englische Firmen.

b1) Der SESOL (Spoken English for Speakers of Other Languages) prüft in zwölf Schwierigkeitsgraden ausschließlich mündlichen Sprachgebrauch in Form von Interviews. Je nach Level dauern die Interviews fünf bis 25 Minuten. Getestet wird in Testzentren das ganze Jahr über. Ergebnisse bekommt man nach einigen Wochen.

b2) Written Examination wird nur auf dem Intermediate Level des SESOL durchgeführt. Hier muß der Prüfling lesen, Fragen beantworten, Sätze vervollständigen und kurze Texte schreiben.

Die Papiertests werden in Testzentren durchgeführt. Die Ergebnisse werden nach einigen Wochen bekanntgegeben.

c) TELC führt die European Language Certificates durch.

Mit den European Language Certificates kann der Prüfling sich auf drei Ebenen testen lassen. Die Schwierigkeitsgrade sind A2, B1 und B2. Getestet werden schriftliche und mündliche Fähigkeiten. Die mündlichen werden in einem ca. dreiminütigen Interview geprüft. Der schriftliche Teil besteht aus Lese- und Hörverständnis und schriftlicher Textproduktion. Die Prüfungen kann man in Testzentren ablegen.

d) ETS hat u.a. den TOEFL und den TOEIC entwickelt.

d1) Der TOEFL (Test Of English as a Foreign Language) wird weltweit jährlich von über 380.000 Menschen genutzt. Von den meisten Colleges und Universitäten in den USA und Kanada wird dieser Test als Aufnahmeprüfung für ausländische Studienanwärter verlangt. Auch Institutionen anderer englischsprachiger Länder orientieren sich an den TOEFL Ergebnissen, um Englischkenntnisse einzuschätzen.

Ende 2005 wurde der TOEFL als Internet-based Test (iBT) eingeführt.  Die Maximalpunktzahl beträgt 120 Punkte, wobei pro Fertigkeit maximal 30 Punkte vergeben werden. Der gesamte Test dauert mit Einchecken, Anweisungen, Ladezeiten und 10-minütiger Pause ungefähr viereinhalb Stunden. Die Kosten für den Test variieren in den verschiedenen Ländern, in Deutschland kostet er zur Zeit 155 US-Dollar. Die Anmeldung erfolgt online oder telefonisch in den USA beziehungsweise in den Niederlanden. Die Tests selber werden dann an lokalen Testzentren durchgeführt (in Deutschland derzeit etwa 5 größere und 15 kleinere). Es gibt pro Land jeden Monat zwischen 3 und 5 Prüfungstermine (wenn auch nicht unbedingt an allen Testzentren). Die Auswertung erfolgt innerhalb von 15 Werktagen.

Lesefähigkeit (Reading): 3 bis 5 Texte mit Fragen ca. 100 Minuten
Hörverständnis (Listening): 2 bis 3 Unterhaltungen, 4 bis 6 Vorlesungen ca. 50 Minuten
Sprachfertigkeiten (Speaking): 6 Aufgaben mit 6 Fragen ca. 20 Minuten
Schreibfertigkeiten (Writing): 2 Aufgaben mit 2 Fragen ca. 50 Minuten

Auf der TOEFL Website (www.toefl.org) bekommt man Informationen zu dem Test, kann Testvorbereitungsmaterial bestellen und kann sich dort auch online zum Test anmelden.

d2) Der TOEIC (Test of English for International Communication) ist ein Bewertungsinstrument zur Messung der Kompetenz im internationalen Berufsenglisch auf der mittleren und fortgeschrittenen Ebene. Er bietet eine genaue Evaluierung des Hör- und Leseverständnis sowie der Grammatikkenntnisse der entsprechenden Kandidaten. Angesichts von über 4,5 Millionen Testteilnehmern pro Jahr ist der TOEIC der am weitesten verbreitete Test für Englischkenntnisse am Arbeitsplatz. Weiterführende Informationen: www.ets-europe.com

Auch sehr bekannt: LCCI

Die London Chamber of Commerce and Industry Examinations Board (LCCIEB) ist vor mehr als 100 Jahren gegründet worden. Das LCCI-Zertifikat genießt heutzutage international hohes Ansehen. LCCI führt jährlich mehr als 500.000 Prüfungen in 125 Ländern durch. In Deutschland legen jährlich über 20.000 Kandidaten LCCI-Prüfungen durch das bundesweite Netz von rund 200 offiziellen Prüfungszentren ab. Weitere Infos: www.lccieb-germany.com


Zuordnungsübersicht

Im folgenden nenne ich Ihnen einige ausgewählte Prüfungen. Zu Beginn ist der jeweilige Sprachlevel genannt (A=Anfänger, B=Mittelstufe, C=Fortgeschrittene). Am Ende die anbietende Institution.

A 2 Spoken English for Industry and Commerce - Preliminary LCCI
A 2 English for Business - Preliminary LCCI
B 1 Preliminary English Test (PET) Universität Cambridge
B 1 Business English Certificate Preliminary (BEC P) Universität Cambridge
B 1 Zertifikat Englisch (TELC) WBT
B 1 Spoken English for Industry and Commerce - Threshold LCCI
B 1 English for Business – First Level LCCI
B 1 Written English for Tourism – First Level LCCI
B 2 First Certificate in English (FCE) Universität Cambridge
B 2 Business English Certificate Vantage (BEC V) Universität Cambridge
B 2 Zertifikat Englisch Wirtschaft (TELC) WBT
B 2 Spoken English for Industry an Commerce – Second Level LCCI
B 2 English for Business – Second Level LCCI
B 2 Written English for Tourism – Second Level LCCI
C 1 Certificate in Advanced English (CAE) Universität Cambridge
C 1 Business English Certificate Higher (BEC H) Universität Cambridge
C 1 Spoken English for Industry and Commerce – Third Level LCCI
C 1 English for Business – Third Level LCCI
C 2 Certificate of Proficiency in English (CPE) Universität Cambridge
C 2 Spoken English for Industry and Commerce – Fourth Level LCCI